Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Reutlingen-Tübingen

IG Metall Geschäftsstelle Reutlingen-Tübingen



Junge Metaller aktiv für bessere Bildung

#MOVEIT - Gemeinsam für Weiterbildung

05.06.2014 "MOVE IT! Gemeinsam für Weiterbildung": Unter diesem Motto versammelten sich rund 1.000 Auszubildende und Studierende auf dem Marktplatz in Esslingen, um sich für bessere Perspektiven einzusetzen.

In ganz Baden-Württemberg kamen unter dem Motto "MOVE IT! Gemeinsam für
Weiterbildung" rund 3.000 Auszubildende, Studierende und junge Beschäftigte an den Aktionsorten Aalen, Esslingen, Friedrichshafen und Mannheim zusammen, um die zentrale Forderung nach "Zeit und Geld für Weiterbildung" Nachdruck zu verleihen. Laut einer Umfrage der IG Metall Jugend Anfang des Jahres ist dies momentan das wichtigste Thema bei Auszubildenden und Studierenden.Laut, bunt und kreativ untermauerten die Teilnehmer auf dem Esslinger Marktplatz daher ihre Anliegen.

"Junge Menschen brauchen Zeit, aber vor allem auch die finanzielle Unterstützung durch den Arbeitgeber, damit eine Weiterbildung möglich wird!", forderte Jennifer Müller, Vorsitzende der JAV bei Bosch in Reutlingen. "Wenn die Arbeitgeber auch in Zukunft gut ausgebildete Fachkräfte wollen, müssen sie auch selber etwas dafür leisten." Gemeinsam mit rund 100 Auszubildenden aus Reutlingen war sie zum Jugendaktionstag der IG Metall nach Esslingen gekommen.

Auch Vertreter der Studierenden waren vor Ort, um auf die Mängel an den Hochschulen hinzuweisen. Sie forderten, dass sich Bund, Länder und Unternehmen stärker für eine gute Hochschulausbildung einsetzen. Ebenso wurde das von der baden-württembergischen Landesregierung versprochene Bildungsfreistellungsgesetz angemahnt. Was in vielen anderen Bundesländern bereits die Regel ist, bleibt in Baden-Württemberg weiter nur ein Versprechen aus dem Koalitionsvertrag. Im Sinne einer Stärkung betrieblicher Weiterbildung und auch des Ehrenamtes, forderte die IG Metall Jugend die Landesregierung auf, den Worten nun endlich auch Taten folgen zu lassen.

"Wir müssen die Debatte über Bildungsreformen endlich aus den Talkshows auf die Straße tragen", sagt Gerald Müller, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Reutlingen-Tübingen. "Denn Bildung geht jeden etwas an und lebenslanges Lernen ist heutzutage ein Muss!" Aus der Region Reutlingen waren unter anderem junge Beschäftigte von Bosch, Burkhardt+Weber, Elring Klinger, KION, TBT und Wepuko beim Aktionstag mit dabei.

Gleichzeitig fand auch in Nordrhein-Westfallen an fünf Standorten der Aktionstag mit mehreren tausend Teilnehmern statt. Bundesweit macht sich die IG Metall Jugend mit ihrer Kampagne "Revolution Bildung" für mehr Chancengerechtigkeit und mehr Durchlässigkeit in unserem Bildungssystem stark. Dafür muss in Deutschland aber mehr in Bildung investiert werden, wie man auch am OECD-Ranking sieht: Von 36 Industrienationen liegt Deutschland nur auf Platz 30. Deshalb braucht es eine echte Bildungsreform in unserem Land und auch ein stärkeres Engagement der Unternehmen in Sachen Aus- und Weiterbildung!

Letzte Änderung: 06.06.2014


Adresse:

IG Metall Reutlingen-Tübingen | Gustav-Werner-Straße 25 | D-72762 Reutlingen
Telefon: +49 (7121) 9282-0 | Telefax: +49 (7121) 9282-30 | | Web: www.reutlingen.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: