Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Reutlingen-Tübingen

IG Metall Geschäftsstelle Reutlingen-Tübingen



Gegen CETA/TTIP am 17.9. nach Stuttgart!

Vorschaubild

31.08.2016 Wir rufen alle Mitglieder auf, sich am 17. September an der Großdemonstration "Für einen gerechten Welthandel: CETA & TTIP stoppen" in Stuttgart zu beteiligen.

Das bundesweite Bündnis "CETA und TTIP stoppen! - Für einen gerechten Welthandel" erwartet am 17. September mehr als 250.000 Menschen auf den sieben zeitgleich stattfindenden Demonstrationen.

So wird in der entscheidenden Woche vor dem Treffen der EU- Handelsminister/innen am 22./23. September in Bratislava ein deutliches Signal gesetzt. Denn dieses Treffen soll den Weg ebnen für die Unterzeichnung von CETA und für eine vorläufige Inkraftsetzung des Vertrags. Dadurch würden Tatsachen geschaffen und die demokratischen Entscheidungsprozesse in den EU-Mitgliedsstaaten zunächst umgangen.

Das kann in dieser Form von uns nicht hingenommen werden. Als Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter setzen wir uns für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit ein, die mit diesen sogenannten Freihandelsabkommen höchstwahrscheinlich unter die Räder kommen würden.

"Wir rufen unsere Kolleginnen und Kollegen auf, sich an der Demonstration zu beteiligen, damit möglichst viele Menschen mit uns ihren Protest gegen die undemokratischen Freihandelsabkommen auf die Straße tragen können", so die 1. Bevollmächtigte der IG Metall Reutlingen-Tübingen, Tanja Silvana Grzesch.

Zum Hintergrund:

Das Bündnis lehnt alle Versuche ab, die Rechte der Parlamente auszuhebeln oder einzuschränken. Im gemeinsamen Aufruf für den Demonstrationstag wird kritisiert, dass CETA und TTIP "vor allem mächtigen wirtschaftlichen Interessengruppen dienen und somit das Ungleichgewicht zwischen Gemeinwohl- und Wirtschaftsinteressen festschreiben". Beide Abkommen untergraben Demokratie und Rechtsstaatlichkeit und bedrohen.

Umwelt und Verbraucherschutz, Arbeitnehmerrechte, soziale Standards, Kultur und Bildung. Gefordert werden stattdessen soziale und ökologische Leitplanken für die Globalisierung.
Die Demonstrationen finden zeitgleich in Berlin, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart statt.

Das bundesweite Bündnis:

(siehe auch den Link am Ende der Meldung)
Das bundesweite Bündnis "CETA und TTIP stoppen! - Für einen gerechten Welthandel!" reicht von dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac über den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), den Deutschen Kulturrat, den Paritätischen Wohlfahrtsverband bis zur entwicklungspolitischen Organisation Brot für die Welt und allen großen Natur- und Umweltverbänden von BUND und NABU bis Greenpeace und WWF. Dem Trägerkreis gehören insgesamt 30 Organisationen an.

Bedingungen zur Fahrtkostenübername durch die IG Metall:

Die Fahrt nach Stuttgart soll möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen. Die IG Metall übernimmt die Fahrtkosten für Mitglieder für sogenannte Metropoltickets der Bahn zu nachfolgenden Bedingungen:
(Grundpreis 20,- Euro, zzgl. 5,- Euro pro Person vom 2. bis max. 5. "Mitfahrer" = max.40,-Euro)

Wir bitten euch an den Fahrkartenautomaten jeweils für möglichst 5 KollegInnen in der Gruppe ein sogenanntes Metropolticket zu lösen. Bitte notiert Vor- und Nachname der mitfahrenden MetallerInnen auf dem Ticket. Die so entstandenen und belegten Fahrtkosten werden nach Vorlage des Tickets in der Geschäftsstelle erstattet.

Bitte beachtet, dass sich die Fahrtkostenerstattung nur auf Mitglieder der IG Metall Reutlingen-Tübingen erstrecken kann.

Abfahrtszeiten und Abfahrtsorte:

Wegen Bauarbeiten auf der Bahnstrecke Tübingen-Metzingen sind an diesem Tag besondere Verbindungsmöglichkeiten zu beachten!

Von Tübingen aus erfolgt die Fahrt sinnvollerweise über Herrenberg:

Tübingen - Stuttgart (über Herrenberg) mit RB 22119 ab 10:17 Uhr

Von Reutlingen aus besteht die Möglichkeit mit dem Bus nach Metzingen zu fahren und von dort aus den Zug zu nehmen:
(Alternativ dazu kann die individuelle Anfahrt zum Bahnhof Metzingen erfolgen)

Reutlingen - Metzingen mit BUS SEV ab 10:36 Uhr
Metzingen - Stuttgart mit RE 22026 ab 10:55 Uhr

In Tübingen, Reutlingen und Metzingen wird jeweils jemand erkennbar von der IG Metall am Bahnsteig stehen und versuchen den Fahrkartenkauf zu koordinieren.

Bitte seid rechtzeitig am Bahnsteig, damit der Versuch der Koordinierung nicht zum Chaos wird!

Bei Nachfragen bitte die IG Metall Reutlingen-Tübingen kontaktieren.

Letzte Änderung: 09.09.2016


Adresse:

IG Metall Reutlingen-Tübingen | Gustav-Werner-Straße 25 | D-72762 Reutlingen
Telefon: +49 (7121) 9282-0 | Telefax: +49 (7121) 9282-30 | | Web: www.reutlingen.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: